Ein kleiner Junge findet sich isoliert zwischen Burgruinen in einem Tal wieder, das als das Nest bekannt ist.

Hier entdeckt er ein geflügeltes Fabelwesen namens Trico, das verwundet und angekettet ist, und beschließt, es wieder gesund zu pflegen. Auf ihrer Reise, um den Ruinen zu entkommen, schmieden sie eine starke, emotionale Bindung.

Merkmale:

  • In The Last Guardian gibt es keine Dialoge - Sie bauen eine Beziehung zu Trico auf, die nicht verbal ist und auf einem emotionalen Austausch beruht.
  • Das Tempo ist für jeden geeignet, der Zeit in eine kurze, fesselnde Geschichte investieren möchte.
  • Atemberaubender meditativer Soundtrack und beruhigende Atmosphäre